Metamorphose: "Herr schenke mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,   den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine von dem   anderen zu unterscheiden."                                                                                    Detinger Die Metamorphose Methode Geschichte Die Metamorphose Methode ist eine Weiterentwicklung  der Reflexzonentherapie vom amerikanischen Arzt Dr. William Fitzgerald. Später übernahm diese Arbeit Eunice D. Ingham. Die Grundidee ist, dass jede Körperzelle das Wissen der anderen Zellen enthält und auch des ganzen Wesen. Der englische Heilpraktiker Robert St. John entwickelte die Reflexzonentherapie vor ca. 50 Jahren weiter. Er entdeckte, dass Grossteile der körperlichen Leiden die Reflexzonen der Wirbelsäule genauso wirksam wie die Behandlung des ganzen Fusses. Im Fersenbereich kamen Assoziationen auf, die mit dem Mutter – Prinzip zu tun hatten. Therapie: Mutter-Prinzip  = nährende, sorgende, empfangende Qualitäten > Themen sind Geburt, Mutterbeziehung, Sexualorgane Vater-Prinzip    = Festigung auf sich selbst, Autorität > Themen sind Kopf, Nervensystem, Vaterbeziehung Praxis: St. John übertrug die Zeit der Schwangerschaft auf die Reflexzone der Wirbelsäule von Füssen, Händen und Kopf. Die Wirbelsäulezone trug dann ein Zeitgefüge. Fazit: Die Metamorphose Methode arbeitet an dem Zeitgefüge, in der all unsere Eigenschaften gefestigt wurden. Durch die Massage erfolgt eine Transformation, eine Metamorphose. Aus der Raupe wird ein ….Schmetterling! Für wen ist die Metamorphische Methode geeignet? • Für alle, die bereit sind zur Wandlung • Die spüren, dass „mehr in ihnen steckt“, als sie derzeit leben • Für alle, die ihre geistig / seelischen Fähigkeiten erweitern möchten Hilfreich ist die Metamorphosische Methode auch bei • Kindern • Behinderten ( auch geistig Behinderte) • Schwangeren • Alten Menschen • Kranken (denn jede körperliche Krankheit ist auch mit   geistig/seelischen Blockierungen verbunden)
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Metamorphose: "Herr schenke mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern   kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit,   das eine von dem anderen zu unterscheiden."                                      Detinger Die Metamorphose Methode Geschichte Die Metamorphose Methode ist eine Weiterentwicklung  der Reflexzonentherapie vom amerikanischen Arzt Dr. William Fitzgerald. Später übernahm diese Arbeit Eunice D. Ingham. Die Grundidee ist, dass jede Körperzelle das Wissen der anderen Zellen enthält und auch des ganzen Wesen. Der englische Heilpraktiker Robert St. John entwickelte die Reflexzonentherapie vor ca. 50 Jahren weiter. Er entdeckte, dass Grossteile der körperlichen Leiden die Reflexzonen der Wirbelsäule genauso wirksam wie die Behandlung des ganzen Fusses. Im Fersenbereich kamen Assoziationen auf, die mit dem Mutter – Prinzip zu tun hatten. Therapie: Mutter-Prinzip  = nährende, sorgende, empfangende Qualitäten > Themen sind Geburt, Mutterbeziehung, Sexualorgane Vater-Prinzip    = Festigung auf sich selbst, Autorität > Themen sind Kopf, Nervensystem, Vaterbeziehung Praxis: St. John übertrug die Zeit der Schwangerschaft auf die Reflexzone der Wirbelsäule von Füssen, Händen und Kopf. Die Wirbelsäulezone trug dann ein Zeitgefüge. Fazit: Die Metamorphose Methode arbeitet an dem Zeitgefüge, in der all unsere Eigenschaften gefestigt wurden. Durch die Massage erfolgt eine Transformation, eine Metamorphose. Aus der Raupe wird ein ….Schmetterling! Für wen ist die Metamorphische Methode geeignet? • Für alle, die bereit sind zur Wandlung • Die spüren, dass „mehr in ihnen steckt“,   als sie derzeit leben • Für alle, die ihre geistig / seelischen Fähigkeiten   erweitern möchten Hilfreich ist die Metamorphosische Methode auch bei • Kindern • Behinderten ( auch geistig Behinderte) • Schwangeren • Alten Menschen • Kranken (denn jede körperliche Krankheit ist auch mit   geistig/seelischen Blockierungen verbunden)
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.